WALTER FäHNDRICH
Music for Twilight

2000. Zehn verborgen angebrachte Lautsprecher, elektronische Steuerung

Unter den drei Linden des Schönthalköpfli spielt eine Viertelstunde vor Untergang der Sonne Walter Fähndrichs «Musik für die Dämmerung». Die Komposition erweckt den Eindruck, die Musik werde vom Raum selber hervorgebracht. «Jedes Mal wechselt die Abfolge der Klänge,» so der Komponist, «die einzeln, zu zweit, zu dritt erscheinen, mit Pausen durchsetzt, sich miteinander verschränkend, sich gegenseitig stützend und Raum lassend; sanft, spielerisch und unvorhersehbar; ein feines Netz durch dieses Halbrund nd. Atmet die Dämmerung? Kleine Irrlichter scheinen auf; der Wald singt.» Walter Fähndrich, 1944 im Kanton Zug geboren, unterrichtet an der Musik Akademie Basel und lebt in Brissago.

Zur Website von Walter Fähndrich

Logo
ENGLISH